Archiv für: Support

Erweiterter globaler Support für Legacy-Systeme

Nach den jüngsten Verstärkungen unseres weltweiten Teams von Service-, Support- und Implementierungsexperten bietet Stromasys nun ein umfassenderes Supporterlebnis. Unser Team von Virtualisierungsexperten und OpenVMS-, Tru64 UNIX-, Sun Solaris- und MPE/iX-Softwareentwicklern ist auf 15 Mitglieder angewachsen, die auf alle unsere Hauptmärkte (Nord-, Mittel- und Südamerika, EMEA und Indien sowie APAC) verteilt sind, und wir sind jetzt erreichbarer als je zuvor: rund um die Uhr per E-Mail und über unser Online Support Center. Dank dieser Verstärkungen können wir uns auf einen erstklassigen Produktsupport konzentrieren und zusätzlich die Grundlage für die zukünftige Ausweitung auf Bereiche wie Verwaltung und Administration von Legacy-Betriebssystemen (OpenVMS, Tru64 UNIX, Solaris) legen oder angepasste Charon-Managementservices einführen – einschließlich Administration von Remotesystemen, Unterstützung bei Patch-Bereitstellung und Upgrades und regelmäßige Berichte über Ihre supportbezogenen Aktivitäten.

Online-Support-Center: Klicken Sie hier


Emulation von Legacy-Systemen: Die einfachen Schritte der Implementierung

 

Haben Sie sich schon einmal überlegt, wie lange Sie Ihre unternehmenskritischen Anwendungen noch auf Legacy-Hardware ausführen möchten? Haben Sie einen Plan für Ihre alten Systeme? Falls nicht, können Sie jederzeit einen Blick auf unsere Empfehlungen für eine Migrationsstrategie für Legacy-Systeme werfen.

Es ist wichtig, einen Zeitplan zu haben.

Ein Unternehmen auf Grundlage von Ersatzteilen am Laufen zu halten, ist eine Option, über die wir ziemlich oft sprechen. In diesem Fall gibt es nicht wirklich einen Zeitplan. Diese Lösung eignet sich für Unternehmen, die so lange wie möglich warten möchten, bevor sie sich von ihrer Legacy-Hardware verabschieden. Mit etwas Glück funktioniert sie möglicherweise noch lange. Doch sie kann sich auch als tickende Zeitbombe erweisen: nur ein einziges Mal brauchen Sie das benötigte Ersatzteil nicht zu finden, schon haben Sie den kompletten Systemausfall.

Andere Unternehmen, die langfristig und mit großem Budget planen, fassen eine Strategie der vollständigen Migration ins Auge. Dazu muss der Anwendungscode in der Regel komplett neu geschrieben werden, was eine Menge Zeit in Anspruch nimmt. Zudem ist eine Datenmigration natürlich immer mit Risiken verknüpft, und Sie müssen hoffen, dass die neu entwickelte Anwendung genauso gut wird wie die aktuelle. Aber wenn Sie lange im Voraus planen und sechs Monate oder gar mehrere Jahre haben, um das Projekt über die Bühne zu bekommen, ist dies möglicherweise eine attraktive Option.

Doch vielen Unternehmen fehlt es einfach an der nötigen Zeit ODER dem Geld. In vielen Fällen drängt die Zeit und die Budgets sind knapp. Wenn eine ungeplante Ausfallzeit auftritt, die zu Produktivitätsverlusten führt, hat ein Unternehmen nicht jahre- oder monatelang Zeit zu warten, bis die Migration abgeschlossen ist.

Wie wir wissen, kann der Zeitrahmen für Legacy-Systeme von Unternehmen zu Unternehmen enorm abweichen, und die Mitarbeiter jonglieren heute schon mit vollen Terminplänen. Mit diesem Wissen im Hinterkopf haben wir eine Schritt-für-Schritt-Infografik erstellt, die veranschaulicht, wie wir die Charon-Emulation von Legacy-Systemen in Zusammenarbeit mit Ihrem Unternehmen implementieren können und dabei die Betriebsabläufe und Mitarbeiterprozesse nur minimal unterbrechen. Diese Informationen gelten für eine typische Installation einer einzigen Instanz von Charon, die sich in drei Phasen unterteilen lässt:

  1.   Vorbereitung und Planung: Das ist die Phase der Qualifizierung und des Lösungdesigns. Unser Team trifft sich mit Ihnen, um Informationen zu sammeln, Ihre Anforderungen zu bestimmen und Details zu besprechen. Praktisch benötigen wir im Endeffekt ungefähr fünf Tage, um die Daten zu sammeln und Informationen bereitzustellen, zuzüglich zwei oder drei einstündiger Sitzungen im Abstand von wenigen Tagen. Dies kann über einen Zeitraum von mehreren Monaten oder in wesentlich kürzerer Zeit erfolgen.
  1.   Implementierung: In der zweiten Phase wird Charon installiert, getestet, migriert und auf die Produktionsumgebung umgestellt. In der Regel erledigen die Techniker von Stromasys das im Laufe einer Geschäftswoche. Die Dauer der Tests kann je nach Wünschen Ihres Unternehmens variieren.
  1.  Support: Diese dritte und letzte Phase beinhaltet die Unterstützung, die wir Ihnen in Ihrer Produktionsumgebung auch nach der Inbetriebnahme von Charon bieten. Die Supportteams stehen rund um die Uhr zur Verfügung, um unsere Kunden zu unterstützen – mit Plan-Optionen, die Ihren Anforderungen gerecht werden.

Klicken Sie hier, um die vollständige Infografik herunterzuladen.

 


Unterstützung bei Unwettern

Die folgende Nachricht zur Unterstützung durch Stromasys wurde per E-Mail an unsere Kunden, Partner und Community in Gegenden gesendet, die von den Hurrikanen Harvey und Irma betroffen waren:

Die Geschäftsbeziehungen zu unseren Kunden sind für uns von großem Wert. Angesichts der jüngsten und anhaltenden Wetterereignisse möchten wir uns proaktiv an Sie wenden, um unsere Supportoptionen zu unterstreichen und Sie noch besser zu unterstützen. Wir wissen um die Bedeutung Ihrer geschäftskritischen Daten, weswegen wir für den Fall, dass Sie unsere Hilfe benötigen, einen möglichst einfachen Prozess einrichten wollten. Unsere Support-Nummern lauten wie folgt:

Gebührenfreie Support-Telefonnummer: 877-737-4530
Support-Telefonnummer: 919-268-4380
Support-E-Mail: support@stromasys.com

Exzellenter Service für unsere Kunden ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir sind zuversichtlich, dass unsere beiden Supportangebote Ihren Anforderungen in jeder Weise gerecht werden. Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um sich Ihren aktuellen Service-Level näher anzuschauen. Sollten Sie zusätzliche Unterstützung brauchen, hat das für uns oberste Priorität. Rufen Sie uns an unter 919-239-8450 – wir kümmern uns darum.