Fidelity sichert mit Charon-VAX den reibungslosen Betrieb seines Rechenzentrums

Die Aufgabe

Als ein führender Anbieter von Technologiedienstleistungen für den Finanzsektor und einer der größten Rechtstitelversicherer in den USA ist Fidelity stolz darauf, über höchst innovative Technologien zu verfügen. Sein System setzte sich hauptsächlich aus knapp 60 VAX-Systeme zusammen, die in der Produktion eingesetzt wurden, und einigen anderen, die in der Entwicklung zum Einsatz kamen. Drei Jahre, nachdem HP die VAX-Systeme offiziell aus dem Programm genommen hatte, wurde klar, dass diese VAX-Systeme ersetzt werden mussten, da das Risiko eines Hardware-Ausfalls von Tag zu Tag größer wurde und die Bauteile immer knapper wurden.

Die IT-Abteilung von Fidelity machte sich auf die Suche nach einer Lösung, die ihre Wartungsprobleme lösen, die Kapazität zur Speicherung und Erweiterung des Systems erhöhen und den Platzbedarf verringern sollte. Sie wandte sich zunächst an HP, um auf die Alpha-Plattform zu migrieren. Nach Prüfung ihres bestehenden Systems wurde jedoch festgestellt, dass hierzu etwa sieben Millionen Codezeilen, die über einen Zeitraum von 20 Jahren erstellt wurden, neu geschrieben oder neu kompiliert werden müssten. Das wäre grundsätzlich möglich, aber ein außerordentlich teurer, riskanter und zeitraubender Arbeitsvorgang. Die betroffenen geschäftskritischen Systeme waren für das Tagesgeschäft von Fidelity von entscheidender Bedeutung. Eine Alternativlösung war dringend erforderlich…

Sie möchten mehr erfahren? Hier können Sie die vollständige Erfolgsgeschichte herunterladen: