Wheeler Manufacturing minimiert Risiken und optimiert die Leistung mit Charon-AXP

Die Aufgabe

Im Jahr 2014 fiel bei Wheeler Manufacturing eines der Laufwerke im geschäftskritischen AlphaServer aus. Es war nicht das erste Mal, dass ein Laufwerk ausfiel, doch es war das erste Mal, dass dies während der Geschäftszeiten geschah. Wheeler verlor nicht nur einen Produktionstag, sondern auch alles, was sich auf dem Laufwerk befand – und es dauerte drei bis vier Tage, bis der notwendige Support von HP kam.

In den 15 Jahren, in denen Wheeler Manufacturing den AlphaServer eingesetzt hatte, erwies er sich als ein relativ zuverlässiges System. Bei Problemen, die einmal in ein oder zwei Jahren auftraten, war es jedoch problematisch, zeitnah Unterstützung zu erhalten. Wheeler hat seinen Sitz in einem abgelegenen Teil von South Dakota, und das Support-Center für ihr klassisches System befand sich 350 Meilen entfernt. Das Risiko verlorener Produktionszeiten lastete schwer auf dem Unternehmen.

Wheeler Manufacturing hatte sich jahrzehntelang auf klassische Systeme der Digital Equipment Corporation (DEC) verlassen, zunächst auf ein PDP-System, dann auf MicroVAX, später auf VAX und 1999 schließlich auf ein Alpha-System. Auf der Hardware liefen geschäftskritische Anwendungen, die auf Wheeler zugeschnitten waren und mit vielen Bereichen des Fertigungsprozesses verknüpft waren. Das Unternehmen wollte diese Anwendungen weiterhin nutzen, doch es musste ein Weg gefunden werden, das Risiko zu reduzieren und unerwünschte Ausfallzeiten zu vermeiden…

Sie möchten mehr erfahren? Hier können Sie die vollständige Erfolgsgeschichte herunterladen:

pic_wheeler_manufacturing_552x331